Viktoria besiegt Reichelsheim

Mit einer starken kämpferischen Leistung errang der FC Viktoria am gestrigen Sonntagnachmittag den zweiten Heimsieg der Saison und hat nun sieben Zähler auf dem Konto. Mehr Punkte als so mancher Trainerkollege von Kayhan Özen den Blauweißen über die gesamte Saison zugetraut hätte.

Früh ging der FCV durch Filip Koprcina in Führung als dieser aus einer unübersichtlichen Situation im Strafraum aus kurzer Distanz traf. Danach war die Viktoria spielbestimmend während die Gäste versuchten mit langen Bällen die Hintermannschaft des FC Viktoria zu überwinden. Ein Freistoß von Dennis Ankenbrand sprang vom Innenpfosten vor die Füße von Tristan Günther, der auf der Torlinie abstaubte (36.), was die verdiente Führung für die Heimelf darstellte.

Im zweiten Durchgang setzte die Viktoria alles daran die Punkte in Orwisch zu behalten. Nach einem Pass in die Tiefe schloss Alessio Spina nach einem Solo zum 3:0 ab (61.). Drei Minuten später war aber Schlussmann Alexios Kasmiris chancenlos als der eingewechselte Halit Dönmez per Freistoß auf 3:1 verkürzte (64.). Mehrere gute Chancen wurden danach liegen gelassen und in der Schlussphase machte man es nochmal unnötig spannend als Osman Öztürk in der Nachspielzeit den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielte (90.+4). Am Ende stand aber ein verdienter Sieg für Blauweiß.

Kayhan Özen
„Das war kein perfekter aber ein sehr guter Tag an dem wir drei Punkte mehr auf dem Konto haben. In der ersten Hälfte haben wir alles umgesetzt was wir uns vorgenommen haben und wir waren komplett im Spiel. Dann haben wir es aber versäumt den Deckel drauf zu machen. Die drei Punkte waren sehr wichtig und wir haben uns für unseren Aufwand belohnt. Der Verein kann sehr stolz auf die junge Truppe sein. Alle haben uns als ersten Absteiger abgestempelt. Wir können aber mit jedem Gegner mithalten, was wir heute wieder bewiesen haben. Mit drei punkten mehr wären wir komplett im Soll. Jetzt freuen wir uns auf die nächste Aufgabe in Rai-Breitenbach.“

Tore
1:0 4. Filip Koprcina
2:0 36. Tristan Günther
3:0 61. Alessio Spina
3:1 64. Halit Dönmez
3:2 90.+4 Osman Öztürk

FC Viktoria
Kasmiris – Tampe, T. Günther, J. Günther, Lake – Ankenbrand, Lotz (70. Unterleider), Wehner, Moser, Spina (78. Flemmer Pereira) – Koprcina

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.