FC Viktoria gründet Gehfußball-Mannschaft

In dieser Woche war es soweit. Als erster Fußballverein in Rödermark traf das Gehfußball-Team zur konstituierenden Trainingseinheit auf einem eigens eingerichteten Gehfußballfeld zusammen.
Insgesamt acht Spieler um Organisator Michael Hock “jagten” dem runden Leder gehend hinterher und hatten sichtlich ihren Spaß.

Fußball im Gehen (Walking Football) erfordert am Anfang eine Portion Selbstdisziplin nicht zu laufen, es ist aber auf jeden Fall Fußball, sogar ein bisschen anstrengend, es fallen Tore und Spaß macht es auch noch.
Erfunden wurde Gehfußball 2011 in England. In England und den Niederlanden wird mittlerweile schon in Ligen Gehfußball gespielt. Die FIFA hat Gehfußball als eigene Sportart anerkannt.
Die wichtigste Regel beim Gehfußball lautet: Laufen – egal ob mit oder ohne Ball – ist verboten. Da die Sportart bewusst als Alternative für ältere Spielerinnen und Spieler entwickelt wurde, zielen die meisten Regeln darauf ab, Verletzungen und körperliche Überforderung zu vermeiden.

Michael Hock
“Die Skepsis vor dem Training war durchaus bei allen Teilnehmern vorhanden. Aber nach ein paar Minuten waren alle Spieler begeistert. Ein Spieler liebäugelt bereits mit der Nationalmannschaft.”

Gehfußball wird draußen und drinnen gespielt, auf kleineren Feldern und mit kleinerem Tor. Einen Torwart gibt es nicht.
In Hessen gibt es mit Eintracht Frankfurt den ersten Profiverein, der eine Gehfußballabteilung gegründet hat.

Wir wünschen unseren Gehfußballern viel Spaß bei den kommenden Einheiten.

1 Antwort
  1. DOC Uli
    DOC Uli sagte:

    Ich war dabei, nach 15 Jahren wieder am Ball, es hat unglaublich Spaß gemacht, am nächsten morgen hat mir alles wehgetan, „Muskelkater“, nur meine Augenbrauen waren schmerzfrei. Lieber Michael: das war hervorragend.
    Liebe gruesse DOC Uli

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.