Knappe Niederlage gegen Sandbach

Am dritten Spieltag der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald hat es die Viktoria erwischt. Gegen die SG Sandbach holte der FCV in dieser Saison erstmals keine Punkte, spielte aber wieder sehr guten Fußball.

Die Viktoria startete gut in die Partie und traf bereits nach zehn Minuten durch Filip Koprcina zur 1:0-Führung. Postwenden glichen die Gäste durch Luca Wirth nur eine Minute später aus (11.). Insgesamt hatte die erste Hälfte wenig Torraumszenen zu bieten. Es war die von Kayhan Özen erwartete Partie auf Augenhöhe. Jannik Fornoff erzielte dann in der 25. Spielminute das 2:1 für Sandbach.

Auch im zweiten Durchgang egalisierten sich beide Kontrahenten, was zu wenig Torraumszenen und Abschlüssen führte. Özen versuchte nochmals über die Einwechslungen von Dennis Ankenbrand und Patrick Hein Akzente in der Offensive zu setzen. Am Ende brachte Sandbach das Spiel über die Zeit.

Kayhan Özen
“Das war ein guten KOL-Spiel mit viel Hin und her, jedoch wenigen Torschüssen. Das 1:1 haben wir zu schnell gefangen. Ich kann aber meiner Mannschaft nichts vorwerfen, da sie alles abgerufen hat. Beide Teams haben alles rausgeholt und diesmal war eben der Gegner der Glücklichere. Jetzt werden wir alles daran setzen drei Punkte am Kerb-Wochenende aus Klein-Zimmern mitzunehmen.

Tore
1:0 10. Filip Koprcina
1:1 11. Luca Wirth
1:2 25. Jannik Fornoff

FC Viktoria
Kasmiris – J. Günther, Tampe, Unterleider, Lake (61. Hein) – Moser, J. Müller, Hitzel (61. Ankenbrand, 84. Göddertz), Wehner, T. Günther – Koprcina

Foto gerhardfoto.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.