Orwischer WaldKerb – Danke für ein großartiges Wochenende

Die erste Orwischer WaldKerb war ein voller Erfolg – so das Resümee des Präsidiums des FC Viktoria 09 Urberach.

Drei Tage strömten die Besucher aus nah und fern auf das mit einem umfassenden Hygienekonzept ausgestattete Festgelände im Urberacher Waldstadion. Das Wetter zeigte sich bei strahlend blauem Himmel von seiner besten Seite.

Bereits am Freitagabend herrschte beim Rock-Konzert der Bands VIVI, Leavin’ Dark und Heart of Stone ausgelassene Stimmung. Autokennzeichen aus Marburg, Gießen und Aschaffenburg dokumentierten welch weiter Wege die Fans der drei Bands auf sich genommen hatten.
Auch am samstäglichen Schlagerabend war das Festgelände sehr gut besucht und konnte bis Mitternacht zu Helene Fischer und Mickie Krause abtanzen.
Der Sonntag wurde mit dem Kerb-Gottesdienst begonnen und mündete nahtlos in den Kerb-Frühschoppen mit anschließendem Ausklang in den Abendstunden.

Thomas Neumann, Präsidiumsmitglied Finanzen
“Speziell der Freitag und Samstag waren ein voller Erfolg. Wir sind da auch ehrlich kritisch und bitten um Nachsicht, wenn es bei den Getränken etwas länger gedauert hat. Auch wir lernen bei solchen Veranstaltungen hinzu. Es war unser erstes Fest nach langer Zeit auf unserem eigenen Sportgelände.”

Thomas Weiland, Präsidiumsmitglied Marketing & Sponsoring
“Ich habe seit langer Zeit nicht mehr so viele Menschen mit einem breiten Grinsen gesehen. Die Stimmung war ausgelassen und bezüglich der 3G-Regelung und Kontaktregistrierung waren die Besucher sehr diszipliniert. Das macht Lust auf mehr. Aber natürlich freuen wir uns, wenn die Kerb 2022 wieder im Ort rund um den Dalles stattfindet. Das wäre eine große Hilfe für die Urberacher Vereine, Gastronomen und Schausteller.”

Harald Mickler, Orga-Team
“Ein großes Dankeschön ergeht an alle Mitglieder und Helfer, die in der Kürze der Zeit eine großartige Veranstaltung auf die Beine gestellt haben. Ohne unsere treuen und leidenschaftlichen Mitglieder wäre die Orwischer WaldKerb nicht möglich gewesen.”

Außerdem möchten wir uns noch bei den Sponsoren der Orwischer WaldKerb bedanken, im Besonderen bei
MKU Chemie GmbH
Sparkasse Dieburg, Groß-Umstadt
Kriegsch Metallbau, Ober-Roden
Vereinigte Volksbank Maingau eG, Rödermark
Hessengarage Emil Frei Gruppe, Frankfurt am Main

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.