Befreiungsschlag gegen Rai-Breitenbach

Mit einem 4:1-Heimsieg beendet der FC Viktoria die kleine Negativserie in der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald und schiebt sich auf den 8. Tabellenplatz.

Dabei hatte der FC Viktoria die Partie von Beginn an im Griff. Mit einem Doppelschlag durch Filip Koprcina (21.) und Paul Moser (23.) legten die Blauweißen vor und agierten bis auf eine Phase von zehn Minuten vor dem Pausenpfiff äußerst souverän.

In der Phase direkt nach Wiederanpfiff agierte man etwas zu unkonzentriert und musste den Anschlusstreffer von Rai-Breitenbachs Stefan Geist in Kauf nehmen (54.). Danach berappelte man sich aber wieder und Tristan Günther stelle nach 66. Spielminuten den alten Abstand wieder her. Wieder Koprcina ebnete mit seinem zweiten Treffer zum 4:1 den Weg zum verdienten Heimspielsieg (76.).

Kayhan Özen
“Wir sind mit dem Spiel, welches wir heute absolut im Griff hatten zufrieden. Ich kann heute wirklich niemanden herausheben, da alle Jungs ihr maximales Pensum abgerufen haben und man hat gemerkt, dass sie wirklich Spaß hatten heute. Jetzt sind wir im Soll und freuen uns auf das Derby gegen Germania Ober-Roden II am nächsten Sonntag.”

Tore
1:0 21. Filip Koprcina
2:0 23. Paul Moser
2:1 54. Stefan Geist
3:1 66. Tristan Günther
4:1 76. Filip Koprcina

FC Viktoria
Kasmiris – Tampe, J. Günther, Unterleider – Moser, Ankenbrand (72. Göddertz), T. Günther (69. Lake), Wehner (83. Flemmer Pereira), Koprcina, J. Müller – Hein

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.