Unglückliche Niederlage für U21

Mit einer bitteren und unglücklichen Niederlage kehrte die U21 vom Auswärtsspiel in Groß-Umstadt zurück.

Dabei hatte man die Partie über weite Strecken im Griff und legte ein sicheres aufbauspiel an den Tag. Gefährliche Situatuinen ergaben sich lediglich über die schnellen Außenspieler der Spielvereinigung. In der 37. Spielminute landete eine lange Hereingabe von Kamil Boyar bei Sinan Cetinkaya, der auf der Torlinie einschob.

In der zweiten Hälfte verpasste es die Viktoria die Führung auszubauen. Folgerichtig trafen die Gastgeber nach einem Lauf der Gäste über die rechte Seite und der anschließenden flachen Hereingabe durch Jannik Hufnagel zum 1:1-Ausgleich (55.). Mit einer Punkteteilung wären beide Mannschaften sicherlich einverstanden gewesen. Die spielentscheidende Situation ereignete sich in der 83. Spielminute als Viktorias bis dahin tadelloser Schlussmann Ismael Kadir den Ball zu lange in der Hand hielt und Schiedsrichter Roberto Baviera auf Freistoß im Strafraum entschied. Wieder Hufnagel hämmerte den Ball aus kurzer Distanz ins Tor zum 2:1 (84.). Bis in die Nachspielzeit blieb die Partie spannend und der FCV vergab noch zwei hochkarätige Chancen durch die eingewechselten Lukas Esser und José Manuel Quiroz Ramírez.

Tore
0:1 37. Sinan Cetinkaya
1:1 55. Jannik Hufnagel
2:1 84. Jannik Hufnagel

FC Viktoria U21
Kadir – Weiland, Gür, Maguhn, Ravensberger – Spanheimer, Boyar, Hirsch, Baron Flores (32. Milenkovic), Cetinkaya (75. Esser) – Brecic (61. Quiros Ramirez)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.