U23 vergrößert Vorsprung an der Tabellenspitze

Mit einem 6:0-Heimsieg gegen die FSG Heubach/Wiebelsach II vergrößert die U23 den Vorsprung auf den Zweitplatzierten FV Eppertshausen II auf fünf Punkte. Der direkte Meisterschaftskontrahent ließ hingegen im Heimspiel gegen den TV Semd Punkte liegen.

Mit großen personellen Sorgen ging Coach Selma Özcan in die Partie. Drei Spieler aus der U21 sowie zwei Akteure aus dem Kreisoberliga-Team unterstützten die Mannschaft an diesem Spieltag. Heubach/Wiebelsbach war sich seiner Außenseiterrolle bewusst und begann die Partie zunächst mit Konzentration auf die Verteidigung in der eigenen Hälfte des Platzes. So konnte der FCV in den ersten 30 Spielminuten konzentriert agieren und nach Lücken in der gegnerischen Hintermannschaft suchen. Nach 13 gespielten Minuten traf Marco Hain nach Vorlage von Ömer Ayar zur 1:0-Führung. Kurz danach vergab Hain eine weitere Großchance wieder nach Vorlage von Ayar. In den letzten 15 Minuten der ersten Hälfte agierten die Blauweißen dann zu hektisch und der Gegner konnte mehrere Male in die Hälfte der Gastgeber vorstoßen, was allerdings wieder in Kontersituationen für die Viktoria mündete. Aus solch einer Situation fiel das 2:0 durch Ayar in der 38. Spielminute.

Nach etwa einer Stunde Spielzeit traf Ferhat Karademir nach einem Ballgewinn auf Höhe der Mittelline aus 18 Metern zum 3:0. Vorher ließ er noch zwei Gästespieler aussteigen (59.). Das 4:0 durch René Valva fiel wieder nach Vorarbeit von Ayar, der freigespielt wurde und in den Strafraum querlegt – Valva musste nur noch einschieben (72.). Die Tore Nummer 5 und 6 gingen ebenfalls auf das Konto von Ömer Ayar. Dem 5:0 ging ein Pass in die Schnittsteller der Heubacher Hintermannschaft voraus (82.) und beim 6:0 wurde eine kurze Eckstoßvariante auf Kristijan Sutic gespielt, der den Ball in den Strafraum flankte und Ayar per Kopf zum 6:0-Endstand traf (87.).

Selman Özcan
“Wir haben das Spiel am Ende souverän und ohne Bedrängnis gewonnen. Ohne das Spiel zu hoch zu bewerten muss auch das Spiel gewonnen werden, jedoch kam der Gegner über die gesamten 90 Minuten zu zwei Strafrumaktionen ohne dabei gefährlich zu werden. Jetzt gilt der volle Fokus auf das Spiel in zwei Wochen gegen Altheim, welches mit Sicherheit nicht ganz so einfach wie heute. Besonderes Lob geht für dieses Spiel natürlich an Ömer Ayar für seine drei Tore und zwei Vorlagen.”

Tore
1:0 13. Marco Hain
2:0 38. Ömer Ayar
3:0 59. Ferhat Karademir
4:0 72. René Valva
5:0 82. Ömer Ayar
6:0 87. Ömer Ayar

FC Viktoria U23
Camci – Hoch, Huder, Thater – Sutic, A. Öztürk, Yahyazahdeh (59. Spanheimer), Karademir, Ayar – Valva, Hain

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.