Viktoria mit knapper Niederlage in Groß-Bieberau

pkwteile.de

Gegen den SV Groß-Bieberau zog der FC Viktoria an diesem Sonntagnachmittag wieder mal den Kürzeren. Eine knappe Niederlage, die auch in einer Punkteteilung hätte enden können.

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein gutes KOL-Spiel mit wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten. Patrick Hein vergab nach sieben Minuten die erste Großchance für den FCV. Ohne Tore ging es für beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kamen zunächst die Gastgeber besser ins Spiel. Einen Groß-Bieberauer Freistoß konnte Viktoria-Keeper Alexios Kasmiris den Schuss nur abklatschen. Der Abwehrversuch landete vor den Füßen des eingewechselten Pascal Lortz, der aus abseitsverdächtiger Position zum 1:0 einschob (52.). Danach spielten beide Kontrahenten mit offenem Visier, was zur Folge hatte, dass Peter Braune auf 2:0 erhöhte (65.). Nur drei Minuten später verkürzte Patrick Hein auf 1:2 (68.), was dann auch den Endstand bedeutete.

Kayhan Özen
“Das war heute eigentlich ein klassisches 0:0-Spiel. Ein Punkt wäre verdient gewesen aber der Sieg für Groß-Bieberau geht in Ordnung.”

Tore
1:0 52. Pascal Lortz
2:0 65. Peter Braune
2:1 65. Patrick Hein

FC Viktoria
Kasmiris – Unterleider, J. Günther, Tampe – Hitzel (46. Lake), Moser, Ankenbrand (86. Flemmer-Pereira), J. Müller, T. Günther, Koprcina – Hein

Autodoc.de
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.