U23 startet in Pflichtspiele – U21 will positiven Trend fortsetzen

Am kommenden Sonntag herrscht ab 12 Uhr wieder reges Treiben im Urberacher Waldstadion.

Ab 12 Uhr will die U23 von Coach Selman Özcan die Tabellenführung verteidigen um dem Ziel B-Liga-Aufstieg näher zu kommen. Zu Gast ist die Zweitvertretung des TSV Harreshausen. Allerdings hat Özcan auch einige Ausfälle zu beklagen. So sind Ömer Ayar und Masud Yahyazahdeh weiterhin verletzt und Fouad Haddad sowie Kristijan Sutic erkrankt, was speziell die Offensivgestaltung beeinträchtigen könnte.

Das Hinspiel in Harreshausen am 1. September entschied der FCV mit 5:0 deutlich für sich. Die Partie begann sofort mit einem Doppelschlag von René Valva und Leon Lake in der 3. und 4. Spielminute. Beim 1:0 nutzte Valva einen misslungenen Klärungsversuch der Harreshausener Hintermannschaft und schob zur Führung ein. Nur eine Minute später umspielte Valva TSV-Keeper Ibrahim Alkhatib und legte quer auf Lake, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Danach passte man sich zusehends der destruktiven Spielweise der Gastgeber an, was in etlichen Fehlpässen im Mittelfeld führte. Zu oft versuchte man den Ball durch die Mitte ins Tor zu bringen. Nach einem Foulspiel an Mohammad Taghavi im Strafraum verwandelte Valva den fälligen Strafstoß sicher (31.). Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte agierte man mehr und mehr über die Außenbahnen, brachte aber nur wenige Flanken in den Strafraum. Nach einer schönen Einzelaktion im Strafraum ließ Ali Öztürk zwei Gegenspieler aussteigen und verwandelte zum 4:0 (55.). Wieder Lake traf zum 5:0 in der 71. Spielminute, was den Endstand markierte.

Selman Özcan
“Trotz nicht optimaler Vorbereitung aufgrund von Wetter- und Platzbedingungen sowie der Pandemie gehen wir optimistisch in den Nachholspieltag. Wir sind uns der Favoritenrolle bewusst, trotzdem gehen wir mit vollem Fokus ins Spiel und werden den Gegner nicht unterschätzen. Für uns beginnt jetzt der Endspurt von 12 Spielen und ein Start mit drei Punkten wäre hier sehr wichtig.”

_______________________________

Ab 14 Uhr möchte dann die U21 die solide Leistung aus der Vorwoche nach dem hart erkämpften Punkt gegen Hassia Dieburg III bestätigen. Allerdings wird Sevki Mercan in der Defensive einige Umbaumaßnahmen vornehmen müssen, da Thomas Weiland nicht zur Verfügung steht. Zu Gast ist der FSV Schlierbach II, gegen den man in der Vorrunde so seine Mühen hatte.

Von Beginn an dominierte die U21 das Spielgeschehen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit legte Lukas Esser den Ball für Jonas Standhaft auf, nachdem dieser von der linken Abwehrposition gestartet war (31.). Der Treffer war Standhafts Ehrgeiz zuzuschreiben.

Den Treffer zum 2:0 kurz nach Wiederanpfiff bereitete Kapitän Fabian Hoch mit einem 30-Meter-Pass auf Dennis Miller vor. Miller hämmerte das Leder aus zentraler Position in die Schlierbacher Maschen (47.). Nach und nach ließ allerdings die Konzentration bei den Blauweißen nach und es kam mehr und mehr zu individuellen Fehlern. Die Gastgeber verkürzten nach einem Freistoßtreffer von Marcel Pimenta zum 1:2 (67.). Nach einem wiederholten Foulspiel wurde Markus Ravensberger in der 79.  mit einer Zeitstrafe von 10 Minuten belegt. Der folgende Freistoß wurde in den Strafraum geschlagen und es kam zu einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung. Den Strafstoß verwandelte Schlierbachs Daniel Reining zum 2:2-Ausgleich. Nach einem Pass von Marcel Spanheimer in die Spitze auf Spielertrainer Sevki Mercan zog dieser am Gegenspieler vorbei und traf mit links ins lange Eck zum verdienten 3:2-Endstand für Blauweiß (87.).

Sevki Mercan
“Aufgrund der Tabellensituation kann man uns sicherlich als Favorit ausmachen. Schlierbach hat es uns aber im Hinspiel nicht einfach gemacht und wir konnten die Partie erst kurz vor Spielende für uns entscheiden. Der Kader ist im Gegensatz zur Vorwoche etwas verkleinert aber stark genug um die Punkte in Orwisch zu behalten.”

Wir wünschen unseren Teams viel Erfolg am Super-Heimspiel-Sonntag!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.