U21 unterlieg am Ende deutlich

Trotz großem Kampf musste die U21 des FC Viktoria eine deutliche Niederlage gegen den SC Hassia Dieburg III in Kauf nehmen. Rang man dem Favoriten vor zwei Wochen noch ein 1:1-Unentschieden ab, musste man sich diesmal geschlagen geben.

Verletzungs- und krankheitsbedingt musste Sevki Mercan auf sechs Positionen umstellen. Zum ersten Mal in dieser Saison stand Sven Piontke zwischen den Pfosten.

Bereits nach sieben Minuten erzielte Christian Enders die Führung für die Hausherren. in der 20. Spielminute erhöhte Jhonatan Lopez auf 2:0 (20.) und wieder Enders traf in der 27. Spielminute zum 3:0-Halbzeitstand.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang Sinan Cetinkaya der Anschlusstreffer zum 1:3 (46.). und Marcel Spanheimer verkürzte sechs Minuten später auf 2:3 (52.). Aber nur weitere vier Minuten später stellte Marcel Gerhard den alten Abstand wieder her (58.). Ein Doppelschlag von Nils Braun in der 71. und 73. Spielminute ebnete dann den Weg zum Sieg für die Hassia (71./73.).

Sevki Mercan
“In der ersten Hälfte hatten wir noch mehr Spielanteile und das Spiel besser unter Kontrolle. Durch drei individuelle Fehler geraten wir dann in Rückstand. Nach der Halbzeit hatten wir dann nochmal kurzzeitig Hoffnung auf einen positiven Ausgang des Spiels. Dieburg hatte aber heute auch ohne Unterstützung aus der 1. und 2. Mannschaft die bessere Klasse auf dem Platz und hat letztendlich verdient gewonnen.”

Tore
1:0 7. Christian Enders
2:0 20. Jhonatan Lopez
3:0 27. Christian Enders
3:1 46. Sinan Cetinkaya
3:2 52. Marcel Spanheimer
4:2 58. Marcel Gerhard
5:2 71. Nils Braun
6:2 73. Nils Braun

FC Viktoria U21
Piontke – Maguhn, Ray, Standhaft – Cetinkaya, F. Brecic (70. Hirsch), Sutic, Gür, Di Nola (75. Dambmann), Spanheimer – Hock

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.