U23 erobert Tabellenspitze zurück

Mit einem 2:1-Derbysieg beim FV Eppertshausen II schiebt sich die U23 des FC Viktoria wieder auf den ersten Tabellenplatz der Kreisliga C Dieburg und hat weiterhin gut Chancen auf die Meisterschaft sowie den Aufstieg in die Kreisliga B. Doch zunächst hatte man mit dem FVE einen Prüfstein vor sich. Und es war kein normales C-Liga-Spiel, da beide Mannschaften auf Akteure aus den Erstvertretungen der KOL sowie der Kreisliga A zurückgriffen.

Die Viktoria startete mit einem 4-2-3-1, bei dem mit Jan Schickedanz, Daniel Lotz, Tobias Hitzel, Jonah Flemmer-Pereira, Clemens Gawliczek insgesamt fünf Akteure aus der Kreisoberliga-Mannschaft in der Startelf standen. Auch auf Eppertshausener Seite standen vier Akteure des A-Liga-Teams von Beginn an auf dem Platz.

Bereits in der 2. Spielminute ging die Viktoria in Führung, als Flemmer-Pereira Öztürk in Szene setzte, der nach einer Solo-Aktion den ehemaligen Urberacher Steffen Speck im Tor der Gastgeber zur 1:0-Führung überwand. Danach übernahm Eppertshausen immer mehr die Kontrolle über das Spiel ohne sich jedoch große Chancen herausspielen zu können. Der Gastgeber beschränkte sein Offensivspiel auf lange Bälle, die blauweiße Abwehr souverän wegverteidigen konnte. Mehrere gute Chancen ließ die Viktoria in Folge liegen, da sich vor dem gegnerischen Tor einige Unsauberkeiten im Abschluss einstellten. So in einer Konteraktion als wieder Flemmer-Pereira einen langen Ball mit dem Kopf auf den Elfmeterpunkt Hitzel ablegte, dessen Schuss leider noch in letzter Sekunde abgeblockt werden konnte. Mit der letzten Aktion in der ersten Hälfte glich der FVE zum 1:1 durch Tim Schröter aus, der eine flache Hereingabe verwandelte.

In der zweiten Halbzeit kam die Viktoria wieder gut ins Spiel und konnte in der 50. Minute erneut in Führung gehen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde von Alexander Huder auf den zweiten Pfosten geschlagen und wieder war Öztürk zur Stelle, der die Kugel gekonnt zum 2:1 einköpfte. Danach entwickelte sich die Partie wieder wie in der ersten Halbzeit und Eppertshausen übernahm die Kontrolle und agierte weiterhin mit hohen Bällen in die gegnerische Hälfte, jedoch in der zweiten Halbzeit deutlich gefährlicher als noch in der ersten. Hier Schlug die Stunde von Jan Schickedanz, der mit zwei Glanzparaden die Führung für Blauweiß verteidigte.

Selman Özcan
“Am Ende muss man natürlich sagen, dass das ein Duell war, welches ziemlich wenig mit einem C-Liga-Spiel zu tun hatte und wir glücklich sind drei Punkte mit nach Urberach nehmen zu können. Wir waren einfach effizienter und ganz klar hervorzuheben ist heute die Defensivabteilung. Heute haben wir mal das Spiel hinten gewonnen und nicht durch unsere offensive die bereits über 80 Tore geschossen hat. Jetzt gilt unser Fokus auf das nächste Topspiel in 14 Tagen gegen den TV Semd.”

Tore
0:1 2. Ali Öztürk
1:1 45.+2 Tim Schröter
1:2 50. Ali Öztürk

FC Viktoria U23
Schickedanz – Huder, Lotz, Sadeghi, Taghavi – Gawliczek, Hitzel, Flemmer-Pereira, A. Öztürk, Valva – Hain (Will, Sutic, Cavus)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.