U21 mit solider Leistung gegen Reinheim/Spachbrücken II

Einen ungefährdeten Sieg fuhr Viktorias U21 gegen die Zweitvertretung der SG Reinheim/Spachbrücken ein. 3:0 stand es nach 90 Minuten.

Die Viktoria begann mit einem sicheren Aufbauspiel und ließ den Ball zunächst in den eigenen Reihen zirkulieren. Dabei ergaben sich in der Anfangsphase bereits einige Chancen, unter anderem durch Sebastian Will. Aus der Defensive heraus wurde der Ball über die Außenbahnen gespielt. Der FCV legte einen großartigen Kampfgeist an den Tag. Die wenigen Chancen der Gäste wurden von Luca Dambmann entschärft. Die 1:0-Führung erzielte Will, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und den Ball unhaltbar in den Winkel donnerte (26.). Dies bedeutete auch den Pausenstand.

Nach der Pause dominierte die Viktoria weiter und kam nach einem zunächst abgewehrten Schuss von Mateo Brecic durch Mario Di Nola zum 2:0, der den Ball Volley ins Tor schoss (67.). Das 3:0 entstand nach einem Aufbauspiel aus der Defensiver heraus über Will, der den Ball auf Filip Brecic durchsteckte. Brecic stieß in den Strafraum und traf mit links zum 3:0-Endstand (73.).

Sevki Mercan
“Das hat heute sehr viel Spaß gemacht. Das Team hat eine großartige Leistung gezeigt.”

Tore
1:0 26. Sebastian Will
2:0 67. Mario Di Nola
3:0 73. Filip Brecic

FC Viktoria U21
Dambmann – Hoch, Weiland, Maguhn, Boyar (29. M. Brecic), F. Brecic – Gür, Milenkovic, Di Nola (67. Hock) – Ray, Will (67. Cetinkaya)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.