U21 bringt die Führung über die Zeit

Ungewohnte Situation für die U21 am gestrigen Sonntagnachmittag im Auswärtsspiel beim FC Ueberau. Nach über 360 Minuten fing sich das Team von Sevki Mercan wieder ein Gegentor ein. Letztendlich stand am Ende ein 2:1-Auswärtssieg und die Siegesserie von Viktorias 3. Mannschaft setzt sich auch im fünften Spiel in Folge fort.

Auf einem schwierig bespielbaren Platz geriet die Viktoria in Rückstand als Ueberaus Harun Tatli die Führung für die Hausherren erzielte, der nach einem per Kopf abgewehrten Eckball abzog und zur Führung für die Hausherren verwandelte – ein Tor der Marke Sonntagsschuss (3.). Ein Steilpass von Mario Di Nola nur sechs Minuten später wurde von Mateo Brecic auf Marc Ray quer gelegt, der zum 1:1-Ausgleich einschob (9.). Nach einem Eckstoß köpfte Mateo Brecic dann zur verdienten Führung ein (36.).

Im zweiten Durchgang hatte die Viktoria noch etliche Chancen, die aber vom Ueberauer Schlussmann Maximilian Wagner geklärt werden konnten. Ein Foulelfmeter wurde den Blauweißen in der 75. Spielminute durch Schiedsrichter Recep Yildiz verwehrt.

“Wir haben das Ergebnis heute souverän über die Zeit gebracht. Auch wenn wir heute nicht so viele Tore wie in den letzten Spielen erzielt haben, haben wir als Team zusammengehalten. Das Gegentor wurmt schon irgendwie”, so das Fazit von Kapitän Fabian Hoch, der Sevki Mercan vertrat.

Tore
1:0 3. Harun Tatli
1:1 9. Marc Ray
1:2 36. Mateo Brecic

FC Viktoria U21
Dambmann – Hoch, Gür, Maguhn – Milenkovic, M. Brecic, F. Brecic, Cetinkaya, Di Nola, Ray – Hock (Will, Spanheimer, Esser)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.