U23 unterliegt gegen Viktoria Dieburg

Nach der hohen Niederlage in Harreshausen unterlag die U23 des FC Viktoria am heutigen Sonntagnachmittag knapp der Viktoria aus Dieburg. In einem Spiel auf niedrigem Niveau war die Dieburger Viktoria am Ende der glückliche Sieger.

Die erste Großchance der Partie hatte Ali Öztürk nach 18 Spielminuten als er anstatt zu schießen Leon Lake anspielte, der aber zu weit außen stand und den Ball ins Toraus beförderte. Masud Yahyazahdeh traf kurz darauf nur das Außennetz aus aussichtsreicher Position. Insgesamt hatte der FCV im ersten Durchgang die besseren Chancen, agierte aber zu zaghaft in den Abschlüssen.

Die 1:o-Führung für die Gäste fiel nach einer Flanke von Maverick Stemmler, die durch den Strafraum segelte und vom freistehenden Enrico Rigatelli verwandelt wurde (63.). Die erste zwingende Chance hatte dann Lake, dessen Schuss vom Dieburger Keeper Florian Ritter mit den Fingerspitzen über das Tor gelenkt wurde. Dem 2:0 ging eine passgenaue Flanke auf den Kopf von Tim Halbig voraus, der einköpfte (81.). Der Anschlusstreffer von Dennis Ankenbrand per Kopf wurde durch Öztürk per Freistoß vorbereitet (89.). Mohamed Karadag hatte die letzte Chance des Spiels als er einen Freistoß knapp über das Tor setzte.

Alles in allem ein Spiel, das keinen Gegner verdient gehabt hätte, da beide Mannschaften an diesem Tag unter ihren Möglichkeiten gespielt haben.

Tore
0:1 63. Enrico Rigatelli
0:2 81. Tim Halbig
1:2 89. Dennis Ankenbrand

FC Viktoria U23
Mickler – Kücük, Thater (72. Gür), Tampe, T. Günther, Yahyazahdeh – Lake (46. Boyar), A. Öztürk, Ankenbrand, Karadag – Valva (68. Lake)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.