U21 gewinnt hart umkämpfte Partie

Auch Viktorias U21 war an diesem Wochenende auf heimischem Terrain erfolgreich. Gegen die Zweitvertretung des 1.FC Niedernhausen gewann man letztendlich verdient mit 3:1.

Über weite Strecken hatte die Viktoria die Partie in der ersten Hälfte im Griff und ging kurz vor der Pause durch ein Tor von Mario Di Nola in Führung (42.). Bis auf einen Schuss, den Viktoria-Keeper Christopher Mickler erst im Nachgreifen entschärfen konnte kam nichts Gefährliches auf das Orwischer Tor.

Nach dem Seitenwechsel folge dann praktisch aus dem Nichts der Ausgleich durch Oleksandr Vysotskyi nach einem langen Ball hinter die Abwehrreihe der Blauweißen (51.). Es entwickelte sich eine hart umkämpfte Begegnung, in der dann Leon Lake in der 75. Spielminute die 2:1-Führung für den FCV erzielte. Das Tor des Monats in der Kreisliga D erzielte dann Maximilian Hirsch als er an zwei Gegenspielern vorbei ging und den Ball aus 25 Metern unhaltbar in den linken Winkel donnerte – FCN-Schlussmann Cornelius de Vries war hier chancenlos (90.).

Sevki Mercan
“Es war ein hart umkämpftes Spiel, das wir aber über weite Strecken unter Kontrolle hatten. Niedernhausen hat gut und kompakt verteidigt und sich eher auf die langen Bälle in die Spitze konzentriert. Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der wir als Team sehr stark aufgetreten sind.”

Tore
1:0 42. Mario Di Nola
1:1 51. Oleksandr Vysotskyi
2:1 75. Leon Lake
3:1 90. Maximilian Hirsch

FC Viktoria U21
Mickler – Gür, Cavus, Karademir, Csontos, Esser – Di Nola, Lake, Sutic – Hirsch, Ray

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.