Flutlichtspiel gegen Heubach – “Dürfen den Gegner nicht unterschätzen”

Am morgigen Mittwochabend wird es zu einem Heimspiel mit besonderen Bedingungen im Urberacher Waldstadion kommen. Nicht nur, dass das Spiel in der Englischen Woche unter Flutlicht stattfinden wird. Auch das Wetter wird Jahreszeitbedingt für besondere Verhältnisse sorgen. Mit dem SV Heubach gastiert eine Mannschaft in Orwisch, die Kayhan Özen auf keinen Fall unterschätzen wird.
“Heubach hat ein Torverhältnis von +1, was darauf hindeutet, dass sie nicht viele Chancen zulassen. Auch wenn das letzte Spiel gegen Groß-Zimmern mit 0:4 verloren ging, erwarte ich einen kompakten Gegner”, so der Coach nach dem heutigen Abschlusstraining. Es gilt die Serie von drei Siegen in Folge nun fortzusetzen und am oberen Tabellendrittel dranzubleiben.

Das letzte Aufeinandertreffen in einer Pflichtspielbegegnung datiert aus dem Jahr 2009 als die Blauweißen damals als Hessenligist im Viertelfinale des Dieburger Kreispokals dem SVH wenig Chancen ließen und die Partie mit 18:1 in Heubach für sich entschieden.

Personell muss Özen krankheitsbedingt auf Colin Frank, Oliver Konietzko und Gregor Vogel verzichten. Julius Günther sowie Dennis Ankenbrand stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Große Freude bereitet Özen der voraussichtlich erste Einsatz von Dennis Borchardt im A-Liga-Team nachdem er seinen ersten Einsatz in Viktorias u23 am vergangenen Sonntag über 60 Minuten absolvieren konnte.

Wir danken unserem Matchpartner Teamsport Rhein-Main für die Unterstützung beim morgigen Flutlichtspiel.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.