Arbeitssieg gegen PSV Groß-Umstadt

Den 11. Spieltag der Kreisliga A schloss der FC Viktoria erfolgreich mit einem Heimsieg gegen den PSV Groß-Umstadt ab. Eine solide Leistung und ein verdienter Sieg, den Coach Kayhan Özen seiner Mannschaft attestierte.

Die Viktoria war im ersten Durchgang deutlich besser im Spiel und ließ keinerlei nennenswerte Chancen für den PSV zu. Julius Müller spielte in der 25. Spielminute Mo Karadag frei, der zur 1:0-Führung vollendete. Auch im weiteren Verlauf stellten die Groß-Umstädter den FCV vor keinerlei Aufgaben.

In der zweiten Hälfte machten die Blauweißen weiter ein ordentliches Spiel und versäumten es frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Bis zur 72. Minute dauerte es bis Clemens Gawliczek beherzt aus 25 Metern abzog und der Ball, abgefälscht von einem Groß-Umstädter Spieler unhaltbar im Tor zum 2:0 landete. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt. Am Ende stand der verdiente Sieg mit drei Punkten für den FC Viktoria.

Wir danken unserem Matchpartner Berufsakademie Rhein-Main für die Unterstützung an diesem Wochenede.

Kayhan Özen
“Das war ein ordentliches Spiel von unserer Seite. Wenn man bedenkt unter welchen Voraussetzungen wir heute angetreten sind, haben alle Spieler einen großartigen Job gemacht.”

Tore
1:0 25. Mohamed Karadag
2:0 72. Clemens Gawliczek

FC Viktoria
Kasmiris – Borchardt, J. Günther, Tampe, Taghavi – A. Öztürk (57. Vogel), J. Müller, Gawliczek, Wolf, Hitzel – Karadag (70. Lake)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.