Viktorias U23 unterliegt im Derby gegen KSV

Im B-Liga-Derby gegen den KSV Urberach unterlag die U23 des FC Viktoria trotz guter Leistung mit 0:1. Geplagt von mehreren verletzungsbedingten Wechseln zog man nach 90 Minuten den Kürzeren im Orwischer Ortsderby.

In der ersten Hälfte machte die Viktoria ein sehr gutes Spiel und setzte Selman Özcans Matchplan um. Der KSV hingegen fand keine richtige Antwort auf die taktische Ausrichtung von Viktorias Unterbau. Nach drei guten Möglichkeiten für Blauweiß stand es trotz allem zur Halbzeit 0:0.

Der zweite Durchgang begann durchwachsen. Mario Di Nola musste nach etwa einer Stunde das Feld verletzungsbedingt verlassen. Für ihn kam Yasin Gür in die Partie. Auch der eingewechselte Maximilian Hirsch musste nach etwa zehn Minuten Einsatzzeit den Platz wieder verlassen. Beide Wechsel und die damit verbundenen Umstellungen beeinflussten den Spielfluss des FCV in negativer Hinsicht und es gelang nicht mehr den Ball in der gegnerischen Hälfte zu kontrollieren. Auf das Tor der Viktorianer kamen aber dennoch wenige Chancen. Eine der wenigen Möglichkeiten wurde von Christopher Mickler entschärft. Der KSV nutzte dann eine Standardsiuation in der 77. Spielminute durch Mehmet Bayraktaroglu und ging mit 1:0 in Führung. Hier war man nur kurz nicht auf der Höhe und wurde prompt bestraft.

Selman Özcan
“Wir haben ein gutes Spiel gemacht und die Jungs haben die taktische Vorgabe gut umgesetzt. Darauf können wir aufbauen und hoffen nächsten Sonntag, beim nächsten Derby bei der TS Ober-Roden III drei Punkte entführen zu können.”

Tore
0:1 77. Mehmet Bayraktaroglu

FC Viktoria U23
Mickler – U. Öztürk, G. Müller, Cavus, Lake, Csontos – Thater, Di Nola, Sutic – Ray, Will (Cetinkaya, Gür, Hirsch)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.