U21 unterliegt im Derby bei der TG Ober-Roden

Nach einer Serie von sechs Siegen in Folge musste sich die U21 im Derby bei der TG Ober-Roden knapp mit 1:2 geschlagen geben. Dabei verpasste man es in der ersten Halbzeit klare Verhältnisse zu schaffen, was im zweiten Durchgang bestraft wurde.

Mit einem Blitzstart ging die Viktoria bereits in der ersten Spielminute in Führung als eine Flanke von Jonas Standhaft den Weg zu Mateo Brecic fand, der in 5-Meter-Raum vorbei an TG-Keeper Marcin Czerwinski einschob (1.). In Folge lief man mehrere Male auf das Ober-Rodener Tor an und wurde in letzter Sekunde gestoppt. Die zirka 120 Zuschauer sahen eine hart umkämpfte Partie. In der 45. Spielminute stellten sich Filip Brecic und Tim Wehner äußerst ungestüm an und brachten in Koproduktion Adrian Stawicki im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Oliver Wolf entschied umgehend auf Strafstoß, den Pawel Hürter sicher verwandelte.

Nach der Pause ließ die Viktoria einen geordneten Spielaufbau vermissen und agierte mit vielen langen Bällen von Keeper Luca Dambmann aus in die Spitze. Zu selten gab man dabei Schüsse auf das gegnerische Tor ab und die Partie wurde zusehends zerfahrener aufgrund vieler Spielunterbrechungen. Nach einem Vorstoß  über die rechte Seite schmissen sich Thomas Weiland und Ferhat Krademir in eine flache Hereingabe. Trotzdem landete der Ball bei Hürter, der den Ball zum 2:1 für die Hausherren über die Linie stocherte (83.). Am Ende warf die Viktoria nochmal alles nach vorne, was aber leider nicht von Erfolg gekrönt war.

Tore
0:1 1. Mateo Brecic
1:1 45. Pawel Hürter (Foulelfmeter)
2:1 83. Pawel Hürter

FC Viktoria U21
Dambmann – Karademir, Weiland, Hoch (75. Cetinkaya), Standhaft, F. Brecic – Wehner (78. Spanheimer), Hock, Hirsch – Lake, M. Brecic (46. Gür)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.