U23 macht es unnötig spannend

Einen Arbeitssieg konnte die U23 des FC Viktoria gegen die Zweitvertretung von Kreisoberligist SG Ueberau erringen. Alle Tore fielen dabei im ersten Durchgang der Partie und dabei machte es das Team vom Selman Özcan unnötig spannend.

Gregor Vogel brachte die Viktoria nach 24 Minuten in Führung. Postwendend glichen die Gäste durch Alper Yigit aus (25.). Nach etwas mehr als einer halben Stunde erzielte dann Mo Karadag per Foulelfmeter die Führung zum 2:1 (31.), was auch den Pausenstand bedeutete. Die Gäste aus Ueberau hatten über die gesamte Spielzeit gesehen genau zwei Torschüsse, wovon der von Yigit ins Tor ging. Die Viktoria verpasste es dann im zweiten Durchgang den Deckel drauf zu machen obwohl hier reichlich Möglichkeiten gegeben waren. Gegen einen ungefährlichen Gegner reichte dann eine durchschnittliche Leistung zu verdienten drei Punkten.

Selman Özcan
“Auch solche Spiele muss man am Ende erst gewinnen und trotzdem über die 90 Minuten die Konzentration aufrecht erhalten um nicht einen Lucky Punch des Gegners zu bekommen. Wir hoffen nächsten Sonntag auf der Erfolgsspur bleiben zu können gegen den FSV Schlierbach.”

Tore
1:0 24. Gregor Vogel
1:1 25. Alper Yigit
2:1 31. Mohamed Karadag (Foulelfmeter)

FC Viktoria U23
Mickler – U. Öztürk, Kücük, Thater, Cavus- Thater, A. Öztürk, Sutic, Karadag – Will ,Vogel (Valva)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.