Neuformierte E4-Jugend erfolgreich im Flutlicht

Die ehemalige F1 der Viktoria wird zukünftig als E4 auflaufen. Nachdem man am ersten Spieltag spielfrei hatte, leitete die neue E4-Jugend am vergangenen Freitagabend den zweiten Spieltag der Runde ein. Der Gegner aus Otzberg reiste mit einem deutlichen Sieg gegen den Nachbarn aus Ober-Roden im Gepäck an.

Die Jungs ließen aber von der ersten Minute an keine Zweifel daran, dass sie bereit dafür sind, sich dieser Herausforderung zu stellen. Mit Ballsicherheit und Zweikampfstärke drängte man die Gäste in die eigene Hälfte. Anfangs verpassten es die Blauweißen noch, das erste Tor zu erzielen, nach einem Einwurf traf Fynn Marquart dann aber Volley zum 1:0. Die JSG Otzberg 2 versuchte sich mit weiten Abschlägen zu entlasten, jedoch ohne Erfolg. Stattdessen konnte die Viktoria einen zweiten Treffer verbuchen. Jonah Stosiek traf vor der Pause sehenswert per direktem Eckball.

In der zweiten Hälfte drehten die Gastgeber noch einmal auf. Ausgangspunkt war hier das 3:0 von Felix Borchardt, der sich geschickt im gegnerischen Strafraum durchsetzte, nachdem Liam Rich Tchakounang den Ball erobert hatte. Nick Huder, der ohnehin ein gutes Spiel ablieferte, belohnte sich dann mit einem Treffer, als er die Kugel aus der Distanz im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Nur wenig später war Jonah Stosiek dann ein zweites Mal an diesem Abend erfolgreich und traf zum Zwischenstand von 5:0 vom Sechzehnerrand.
Noch bitterer wurde der Abend dann für die Gäste aus Otzberg, als der Ball nach einer Flanke von Nick Huder vom Fuß eines Verteidigers im eigenen Tor landete. Das letzte Tor der Viktoria konnte dann Emil Go erzielen, er musste nur noch abstauben, nachdem Matt Levi Tchonang den Ball zunächst an die Latte gesetzt hatte.
Für den Schlusspunkt sorgte dann aber die JSG, die kurz ihre Stärken aufblitzen ließen und einen Ballverlust im Spielaufbau der Blauweißen eiskalt ausnutzten. Der Ehrentreffer besiegelte den 7:1-Endstand.

Die Jungs der E4 bewiesen im Flutlichtspiel, dass sie sich auch in der E-Jugend vor niemandem zu verstecken haben. Eltern, Trainer und Fans waren begeistert davon, wie gut das Zusammenspiel des eingespielten Teams schon funktionierte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.