U21 marschiert weiter

Auch gegen die FSV Münster war die U21 des FC Viktoria am vergangenen Sonntag siegreich. Mit 4:1 ging man auch im fünften Spiel in Folge als Sieger vom Platz.

“Wir wussten, das mit Münster eine spielstarke Truppe zu Gast sein wird, die in der Tabelle vor uns steht. So haben wir uns aber auch auf das Spiel vorbereitet. Wir wollten den Gegner laufen lassen und ihm so wenig wie möglich Chancen auf den Ball lassen, weil Münster dann schnell gefährlich werden kann. Das wurde super umgesetzt und Münster hatte viel zu wenig Spielanteile, um überhaupt gefährlich zu werden” so das Fazit von Sevki Mercan.

Dem ersten Tor von Masud Yahyazahdeh ging ein schnell ausgeführter Freistoß von Mario Di Nola voraus, bei dem der Gegner erst spät schaltete, und der optimal in die Schnittstelle gespielt wurde (10.). Die Gäste glichen in der 26. Spielminute durch Florentin Cringea zum 1:1 aus. Ufuk Cavus erzielte dann in der 36. Spielminute sein erstes Tor im blauweißen Jersey als ein weiterer Freistoß von Di Nola zu fest für FSV-Keeper Tobias Götz getreten wurde, sodass Cavus den Abpraller einschieben konnte. So ging es in die Halbzeit.

Dem dritten Tor von Mateo Brecic ging wieder eine Abwehr von Götz vor, der den Ball nicht festhalten konnte. Hier stand Brecic goldrichtig und schob zum 3:1 ein (56.). Das entscheidende Tor, welches die Straße zum Sieg ebnete erzielte dann wieder Yahyazahdeh mit seinem Treffer zum 4:1 in der 81. Spielminute.

Tore
1:0 10. Masud Yahyazahdeh
1:1 26. Florentin Cringea
2:1 36. Ufuk Cavus
3:1 56. Mateo Brecic
4:1 81. Masud Yahyazahdeh

FC Viktoria U21
Mickler – Cavus, Hoch, F. Brecic, Gür, Yahyazahdeh – Hirsch, Di Nola, Lake – Hock, M. Brecic

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.