Viktoria zurück an der Tabellenspitze

Am ersten Spieltag der Rückrunde hatte der FC Viktoria die Spielvereinigung aus Groß-Umstadt zu Gast. Mit schon 51 erzielten Toren sah sich die Heimmannschaft einer der besten Offensiven der Liga gegenüber. Das hatten die Viktorianer auch im Hinspiel schon zu spüren bekommen, dieses endete mit 6:5.

Schon nach wenigen Minuten gaben die Hausherren jedoch den Ton an. Man verteidigte nach vorne und kam zu mehreren Torchancen, die man jedoch zunächst verpasste zu nutzen. Colin Frank wurde im Sechzehner zu Fall gebracht, der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus.
Daraufhin waren die Blauweißen nach Freistößen gefährlich. Vom Sechzehnerrand verfehlte Dominik Wolf das gegnerische Tor noch, zwei seiner Flanken aus dem Halbfeld konnten die Gäste dann aber nur schwer verteidigen. Die erste dieser konnten die Jungs aus Urberach noch nicht verwerten, alle ihre Abschlüssen wurden erst geklärt, bevor der Ball schließlich neben dem Tor landete. Im zweiten Anlauf war Tristan Günther erfolgreich, er platzierte den Ball per Kopf im rechten unteren Eck nach einem Freistoß von Wolf aus halbrechter Position (27.). Von den Gästen ging nach einem abgefälschten Schuss von Eldino Nhacula aus zweiter Reihe noch einmal Gefahr aus, sie konnten ihre einzige Chance der ersten Hälfte aber nicht nutzen. Mit dem 1:0-Zwischenstand ging es in die Pause.

Aus der Kabine brachten die Gastgeber ordentlich Zielstrebigkeit mit. Schon nach fünf Minuten konnte Julius Müller der gegnerischen Abwehr den Ball klauen, woraufhin er mit seinem linken Fuß abschloss. Der Torhüter erreichte den Ball zwar noch, konnte aber das Gegentor nicht verhindern (50.). In Folge spielte die Viktoria sich noch viele Torchancen heraus, ein weiteres Tor konnten sie aber nicht erzielen. Tobias Hitzel musste sich nach schöner Kombination dem linken Pfosten geschlagen geben. Der eingewechselte Dennis Ankenbrand spielte sich im Sechzehner mit einem Doppelpass mit Filip Koprcina frei, sein Abschluss war jedoch nicht platziert genug. Die Spielvereinigung Groß-Umstadt wurde nach einer kurz ausgeführten Ecke noch einmal gefährlich, zwei Meter vor dem Tor verpassten Luigi Antonica es jedoch, den Ball in Alexios Kasmiris Tor unterzubringen. Jörn Tampe konnte eine weitere Chance vereiteln.

Bei leichtem Regen und niedrigen Temperaturen sahen die Fans einen souveränen Sieg der Viktoria, der durchaus höher hätte ausfallen können. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass man nach 15 absolvierten Spielen an der Tabellenspitze steht, vor den Nachbarn aus Ober-Roden und Eppertshausen.

Wir danken unserem Matchpartner Lang Immobilien für die Unterstützung an diesem Wochenende.

Tore
1:0 Tristan Günther
2:0 Julius Müller

FC Viktoria
Kasmiris – Wolf, Borchardt, Tampe, T. Günther – Gawliczek, Moser, J. Müller, Frank – Koprcina, Hitzel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.