Viktoria lässt Punkte in Klingen liegen

An einem kühlen Sonntag war die Viktoria zu Gast bei der SG Klingen.

Schon vor Spielbeginn war klar, dass der Platz nicht viel Fußball zulassen würde. Dennoch zeigten sich die Blau-Weißen bemüht und spielten einige gute Angriffe aus, die in der ersten Halbzeit jedoch nicht zu Erfolg führten. Im Gegensatz dazu profitierten die Klingener durch einen misslungen Klärungsversuch von Julius Günther in der 40. Spielminute. Jannik Schmeisser konnte dann frei aufs Tor zulaufen und schob unten rechts ein. Folgend lief man dem Rückstand hinterher. Die SG versuchte die Führung zu verwalten und klärte einige Chancen der Viktoria indem sie den Ball nach vorne droschen.

In der 62. Minute gelang ihnen das jedoch nicht. Tristan Günther wurde auf der linken Seite angespielt, lief einige Meter und passte dann kurz vorm Strafraum der Gastgeber in die Mitte zu Julius Müller. Dieser drehte sich elegant an zwei Gegnern vorbei und schloss flach in die linke Ecke ab. Nun stand es 1:1, was der Viktoria nicht genug war. Weiter versucht man verbissen in Führung zu kommen. Tristan Günther wurde nochmal mit einem Kopfball gefährlich, den der Keeper der SG aber aus den Winkel fischte. Dominik Wolf kam an der Strafraumgrenze zum Abschluss aber wieder parierte Tom Geier. Schlussendlich mussten sich die Urberacher mit dem 1:1 zufrieden geben.

Tore
1:0 40. Jannik Schmeisser
1:1 62. Julius Müller

FC Viktoria
Kasmiris – T. Günther, Borchardt, Tampe, Ankenbrand – Moser (65. Taghavi), J. Müller, Wolf, T. Günther, Frank (28. Koprcina), Hitzel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.