Viktoria reist zur Verbandsliga-Reserve

Am kommenden Sonntag reist der FC Viktoria zur Zweitvertretung von Verbandsligist SV Münster. Ein wegweisendes Spiel gegen den Tabellenzehnten, welches die Weichen für einen erfolgreichen Jahresabschluss stellen kann.

Doch zunächst musste Kayhan Özen zu Beginn der Woche mit einer Hiobsbotschaft kämpfen. Colin Frank verletzte sich im Spiel bei der SG Klingen und zog sich einen Kreuzbandriss sowie einen Anriss des Meniskus zu und wird für längere Zeit ausfallen. Wir wünschen auf diesem Wege nochmal gute Besserung Colin!

Gute Erinnerungen an das Heimspiel gegen den SVM im August hat Özen immer noch. “Sie haben uns damals die erste Saisonniederlage gebracht.” Ersatzgeschwächt aufgrund von vielen Verletzungen und krankheitsbedingen Ausfällen ging Özen mit einem Kader von nur 13 Spielern in die Partie. Bereits in der 2. Spielminute vergab Julius Müller die bis dahin beste Chance als er freistehend SVM-Keeper Eric Roßkopf am Ellenbogen anschoss und der Ball von dort vom Innenpfosten aus dem Tor heraussprang. Danach vergaben die Gäste einen Foulelfmeter, der an der Querlatte über das Tor ging. Insgesamt ergaben sich auf beiden Seiten in der ersten Hälfte vielleicht vier gute Chancen und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.
Nach der Pause erzielte Münsters Timo Kreher die Führung für die Gäste (50.). Marvin Jaschek erhöhte nach einem Konter auf 2:0 für den SVM in der 69. Spielminute. Der Anschlusstreffer von Julius Müller in der 91. Spielminute kam zu spät um die Gäste nochmals in Bedrängnis zu bringen.

Personell wird außerdem Oliver Konietzko krankheitsbeding ausfallen. Ansonsten sind alle Spieler an Bord.

“Unter der Woche haben wir speziell nochmal eine Einheit auf dem Kunstrasen in Dreieichenhain absolviert. Wir fahren nach Münster um zu gewinnen und an Eppertshausen dranzubleiben. Dann haben wir noch zwei Spiele gegen Kleestadt und wir wollen alle Partien erfolgreich mit drei Punkten abschließen”, so Özen weiter.

Anstoß ist am Münsterer Mäusberg um 12 Uhr – das Team freut sich auf eure Unterstützung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.