Viktoria mit spätem Siegtreffer in Münster

An einem diesigen Sonntag erkämpften sich das Team von Kayhan Özen wieder drei wichtige Punkte. Beim Spiel gegen den SV Münster II, welches man in der Hinrunde daheim mit 2:1 verlor, konnte die Viktoria wieder einmal ohne Gegentor aus der Partie gehen. Auf Grund der sicheren Defensiv-Arbeit reichte ein Elfmetertor aus, um den Sieg einzufahren.

Begonnen hatte die Partie sehr stürmisch und schnell war der erste Verletzte zu melden. Julius Müller fiel im Zweikampf ungünstig auf seinen Mittelfinger, welcher sich dann um 90 Grad krümmte. Demnach musste schon schnell auf den in die erste Mannschaft aufgerückten Leon Lake zurückgegriffen werden. Das Spiel war sehr umkämpft und von vielen Fouls geprägt. In der ersten Halbzeit gab es nur eine nennenswerte Chance für den Gastgeber, die durch eine Flanke in den Rücken der Viktorianer entstand, nach der Ablage auf den Fünfmeterraum aber glücklicherweise vergeben wurde.

Die zweite Halbzeit begann mit einer unschönen Aktion, in der sich der Münsterer Kapitän eine Schwalbe im Strafraum der Viktoria erlaubte. Diese wurde aber vom Schiedsrichter souveränen Schiedsrichter Wolfgang Hofmann erkannt und mit einer gelben Karte geahndet. Nach diesem Schreckmoment kam es auf der anderen Seite in einem Spielergewühl bei einem Freistoß zu einem Foul an Dennis Borchardt. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt und so hatte Dennis Ankenbrand die Chance die Viktorianer in Führung zu bringen. Sicher wie immer netzte unser Kapitän in die linke untere Ecke ein und entschied damit auch das Spiel (83.).

Julius Müller wurde zwischenzeitlich im Krankenhaus Groß-Umstadt der Mittelfinger wieder eingerenkt. Die finale Diagnose steht noch aus und wird im Lauf der Woche erwartet. Wir wünschen auf diesem Weg nochmal gute Besserung.

Tore
0:1 83. Dennis Ankenbrand (Foulelfmeter)

FC Viktoria
Kasmiris – Borchardt, J. Günther, Wolf, Tampe – T. Günther, Ankenbrand, J. Müller (9. Lake, 83. Tromm), Gawliczek, Hitzel – Koprcina

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.