Start in die Kleestädter Woche

Gleich zweimal innerhalb von fünf Tagen kommt es zum Duell zwischen der Orwischer und der Kleestädter Viktoria. Am Sonntag gastieren zunächst die Kleestädter im Urberacher Waldstadion.

Die guten Nachrichten gleich zu Beginn: Colin Frank wurde zu Beginn der Woche am Knie operiert und der verdrehte Mittelfinger von Julius Müller ist auch wieder gerichtet. Müller wird also einsatzfähig sein. Bei Frank wird wohl wieder ein langwieriger Genesungsprozess erwartet.

Seitens der Kleestädter hat Kayhan Özen ein klares Bild hinsichtlich der Ausrichtung der einzelnen Mannschaftsteile. “Mit Daniel Souto haben sie einen erfahrenen Spieler, der die Defensive zusammenhält und mit Marvin Bott, Tim Hafner und Sebastian Kurz eine starke Offensive. Das werden innerhalb von wenigen Tagen zwei sehr schwere Aufgaben aber wir wollen die Punkte in Orwisch behalten.”

Die letzte Begegnung der beiden Vereine in einem Pflichtspiel datier aus dem September 2019. Damals gewann die Viktoria als Verbandsligist in der 2. Runde des Dieburger Kreispokals mit 2:7 in Kleestadt.  In der 15. Spielminute brachte Marco Di Maria den FCV in Führung und exakt 15 Minuten später erhöhte Kapitän Giuseppe Serra auf 2:0 (30.). Das blieb auch das Ergebnis bis zur Halbzeit wobei sich die Viktoria eine Vielzahl von Chancen erspielte, die ungenutzt blieben.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Mehmet Yildirim für Serra ins Spiel. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Sinisa Alempic auf 3:0 (50.) und Amallah nur zwei Minuten später auf 4:0 (52.). Kleestadts Paul Thierolf verkürzte nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit auf 1:4 (61.). Abwehrchef Michele Piarulli verwandelte einen Foulelfmeter zum 5:1 nach 75 Minuten. Kurz vor Ende der Partie verkürzte dann Florian Weissner nochmals auf 2:5 (83.). Die Schlusspunkte setzten dann der eingewechselte Abdelaziz Hamed (87.) und wieder Di Maria (89.) mit ihren Treffern zum 6:2 und 7:2.

Personell ergeben sich für Kayhan Özen noch einige Fragezeichen aufgrund einiger erkrankter Spieler, bei denen eine Genesung bis zum Sonntag noch nicht klar ist.

Anstoß ist um 14 Uhr im Urberacher Waldstadion. Wir danken unserem Matchpartner OBI Rödermark für die Unterstützung am kommenden Wochenende.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.