Die Geschichte des FC Viktoria

Meilensteine der Vereinsgeschichte

  • 7. Oktober 1909

    – der FC Viktoria 09 e. V. Urberach wird in der Gaststube der Metzgerei Wagner (Bahnhofstraße) gegründet

  • 1914

    Viktoria nimmt erstmals am geordneten Spielbetrieb teil

    1914

  • 1914-17

    Vom Rasen auf die Bahn – Der erste Weltkrieg macht Fußball unmöglich

  • 1918-19

    Als der Fußball nach Urberach zurückkehrte – Viktorianer geben Benefizkonzert für Rotes Kreuz

    1918-19

  • 1921

    Wie ein Traum wahr wurde – Eine großzügige Tat verhilft Viktoria zum eigenen Platz

  • 1923/24

    Pokalmeister im Süd-Mainkreis

    1923/24

  • 1925/26

    Viktoria erringt die erste Meisterschaft der Vereinsgeschichte

  • 1929/30

    Viktoria ist erstklassig

    1929/30

  • 1930-33

    Viktorias Aufstieg geht weiter bis in die höchste Spielklasse; Auch Urberach wird von der Weltwirtschaftskrise getroffen

  • 1940/41

    Viktoria erringt die Kreismeisterschaft

    1940/41

  • 1947/48

    Viktoria erringt die Bezirksmeisterschaft

  • 1933-47

    Die dunklen Jahre – Verein wird Teil der Turn- und Sportgemeinschaft

    1933-47

  • 1952/53

    Viktoria erringt die Bezirksmeisterschaft

  • 1947-53

    Viktoria scheitert an Olympia Lorsch – Der Traum von der ersten Amateurliga Hessen

    1947-53

  • 1954/55

    Viktoria wird Meister der 2. Amateurliga

  • 1955/56

    Viktoria spielt in der höchsten deutschen Amateurliga

    1955/56

  • 1957/58

    Viktoria wird Hessischer Pokalsieger

  • 1961

    Bau des Clubheims mit Umkleidekabinen

    1961

  • 1961-65

    Abschied aus dem Unterhaus – Viktoria steigt aus der 2. Amateurliga ab

  • 1965

    Bau der Gaststätte

    1965

  • 1969

    Bau des zweiten Spielfeldes mit Flutlicht

  • 1980/81

    Bau der Tennisplätze – der Verein vergrößert sich um eine Tennisabteilung

    1980/81

  • 1997/98

    Aufstieg in die Bezirksoberliga Darmstadt

  • 2000/01

    Abstieg in die Bezirksliga Darmstadt Ost

    2000/01

  • 2001/02

    Sofortiger Wiederaufstieg in die Bezirksliga

  • 2004/05

    Aufstieg in die Landesliga Süd

    2004/05

  • 2007/08

    Aufstieg in die Hessenliga

  • 2008/09

    Viktoria verpasst knapp die Meisterschaft in der Hessenliga

    2008/09

  • 2013/14

    Viktoria startet Neuaufbau in der Verbandsliga Süd unter Trainer Max Martin

  • 2015/16

    Aufstieg in die Hessenliga

    2015/16

  • 2016/17

    Viktoria geht zurück in die Verbandsliga

  • 2017/18

    Viktoria erringt den Klassenerhalt am letzten Spieltag gegen den FC Bensheim

    2017/18

  • 2019/20

    Die Corona-Krise – Viktoria steigt nach Saisonabbruch freiwillig in die Kreisoberliga Dieburg/Odenwald ab

Präsidenten des FC Viktoria

  • Jahr
  • 1909 bis 1910
  • 1910 bis 1914
  • 1914 bis 1915
  • 1915 bis 1917
  • 1917 bis 1922
  • 1923 bis 1932
  • 1932 bis 1935
  • 1935 bis 1938
  • 1938 bis 1945
  • 1946 bis 1948
  • 1949 bis 1953
  • 1953 bis 1961
  • 1962 bis 1964
  • 1964 bis 1970
  • 1971 bis 1973
  • 1973 bis 1975
  • 1975 bis 1985
  • 1985 bis 1991
  • 1991 bis 1997
  • 1997 bis 2000
  • 2000 bis 2008
  • 2008
  • 2009 bis 2010
  • 2015 bis 2019
  • Präsident
  • Adam Weckesser
  • Martin Frühwein
  • Adam F. Gensert
  • Hans Brandl
  • Adam F. Gensert
  • Johannes Weber
  • Martin Frühwein
  • Peter Herdt
  • Michael Gruber
  • Adam Schwarzkopf
  • Peter Herdt
  • Adam Schwarzkopf
  • Heinz Sturm
  • Franz Kern
  • Lothar Groh
  • Arthur Gensert
  • Franz Kern
  • Edmund Weiland
  • Friedhelm Plaßmann
  • Herbert Mantel
  • Hans Gensert
  • Dietmar Schrod
  • Werner Braun
  • Ernstjürgen Klapp

Das Viktoria-Lied

1.Strophe

Was seh‘ ich auf dem Felde, die Fahne blau und weiß,

Und über dieser Fahne ein schöner Spielerkreis.

Ja, das sind Spieler jung und schön,

Die sich im Kreise drehn‘.

Refrain 2x: Ja das sind Fußballspieler von Viktoria Urberach

2.Strophe

Die Spieler von Viktoria, sie haben sich entschloss‘,

Sie haben stramme Leute, die spielen ganz famos.

Die Jungs mit ihren krummen Bein‘,

Sie hauen tüchtig rein.

Refrain 2x: Im Tor steht unsre schöne, unsre schöne Nummer Eins

3.Strophe

Durch Höhen und durch Tiefen Viktoria ständig geht,

Getragen von der Fahne, die auf dem Felde weht.

Die Fahne weht in blau und weiß,

Über dem stolzen Spielerkreis.

Refrain 2x: Und es ertönt im Chor, „Viktoria stürm‘ das Tor“

Melodie: Tiroler Landeshymne „Zu Mantua in Banden“